Mittwoch, 22. März 2017

Erster Frühlings-MMM

Hab ich schon mal erwähnt,dass ich Jersey-Nähen nicht mag? Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Bild überhaupt posten soll, das Oberteil ist so scheußlich geworden. Dabei kommt es mir mehr auf den Rock an, der schlicht und einfach daherkommt. Es ist ein alter Burda-Schnitt aus dem April-Heft von 2006.

Bei dem Oberteil habe ich mit meinem selbstgemachten Grundschnitt herum experimentiert und einen Wasserfall-Ausschnitt versucht. Dieser graue Tierprint-Baumwolljersey ist so schlabberig - ich weiß nicht, warum ich den gekauft habe (ist auch schon einige Jahre her).
So wie ich es dachte hat es nicht geklappt. Ein Grund ist möglicher Weise, dass die Teile, von denen ich den Schnitt abnahm, aus Webstoff sind (hier und hier). Die Stretch- Längs- und Querrichtung ändert sich bei der Wasserfallkonstruktion, damit auch das verhalten des Stoffes in diesem Bereich. Als Probeteil hat der Stoff seinen Dienst getan und mit 1,50m meine Stoffdiät-Bilanz verbessert.
Also verbuche ich das mal als Lerneffekt.

Hier geht's zum MMM.

Kommentare:

  1. Dein schöner schlichter Rock rundet Dein Outfit jedenfalls sehr gut ab. Wasserfallshirts sind immer so eine Sache, wenn es oben um die Schultern zu weit ist, scheint alles nach unten zu rutschen... auf der anderen Seite hast Du jetzt viel Dynamik im Shirt ;-) das ist doch auch was. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über den Rock bin ich wirklich froh. "Dynamik" ist der richtige Ausdruck, das Shirt rutscht auch nach hinten ... :P

      Löschen
  2. Schade, dass das mit dem Shirt nicht geklappt hat! Der Rock ist auf jeden Fall ein super Basic und so ein Wasserfall-Shirt passt im Prinzip sehr gut dazu.

    Ganz liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das nächste Mal halte ich mich an Deine Anleitung, da bin ich auf der sicheren Seite. :)

      Löschen