Freitag, 18. Juli 2014

mal so zwischendurch ...

Die Fotos von der Hochzeit meines Sohnes lassen auf sich warten, dafür kann ich mit einigen Aufnahmen des Blumenkind-Kleides aufwarten.

Das Muster-Oberteil war wichtig, um den Schnitt auszuprobieren (burda 2005-05-143).
Damit sie es auch tragen kann, habe ich eine breite Rüsche angenäht.


1. Anprobe: Alles ist noch zu lang und zu schlaff, auch das Puppenkleid passt noch nicht.


Ein Petticoat muss her, glücklicher Weise hatte ich in einer Kiste noch ziemlich steifen synthetischen Stoff, der gerade so reichte. Die Hochzeit hat er nicht überlebt, beim Toben mit den anderen Kindern riss irgendwiiiie ... die Rüsche ab.


Mit dem Petticoat sah das Kleid bei der 2. Anprobe gleich besser aus.




Hier ist das fertige Puppenkleid mit der gleichen Verzierung wie das "große" Kleid.

Von meinem Kleid gibt's nicht viel zu sehen, nur ein Foto von der Ärmel-Konstruktion, ich wollte nämlich zweiteilige Tulpenrmel haben:

 
 Die Anleitung lud ich mir irgendwann einmal aus dem Internet herunter und probierte sie mit einem Puffärmelschnitt aus. 


Am Abend vor der Hochzeit nähte ich noch schnell den Saum von meinem Seidenjäckchen um, das ich an der Hochzeit doch nicht trug - es war zu heiß!

Für Die Hochzeitsfeier dachten sich meine Töchter ein SockenTheater-Stück aus, dazu bastelte jeder Mitwirkende Handpuppen aus Socken, die uns ähnlich sehen sollten ;)


oben der Bräutigam,
unten ich, beides aus meiner Werkstatt.


Für die Kinder backte ich noch Muffins, die ich grün und gelb verzierte:


Gut, dass ich einige noch zuhause geknipst habe, auf der Hochzeit waren sie ziemlich schnell weg, nur eins blieb übrig, bei dem der Zuckerfrosch abgeknibbelt war ...

Die Hochzeitsfotos bekomme ich hoffentlich bald, dann kann ich auch Tragefotos von meinem Kleid zeigen.

Kommentare:

  1. So süß sieht deine Enkelin in dem Kleid aus! Die Kleine hat es wirklich gut getroffen mit der Omi die für sie (und ihre Puppe!) Kleidchen näht! Und deine Sockenpuppen sind ja wohl einfach grosse Klasse! :))
    Vielleicht gibt es ja irgendwann auch noch ein Bild von deinem Kleid. Scheint ja gut geklappt zu haben mit der Anleitung für die Tulpenärmel!?

    Ganz liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie liebt es, wenn ihre Angelina dieselben outfits trägt wie sie. Zu ihrem Geburtstag habe ich noch mehr genäht.
      Die Tulpenärmel waren nicht so einfach, weil der Stoff längs gecrasht ist und die Säume halbrund verlaufen. Die Nähte dehnten sich, so dass die Tulpe sehr aufgeblüht aussah.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen