Mittwoch, 22. Juli 2015

MMM mit Lemming-Stoff





Nach langer Zeit habe ich mir wieder ein Kleid genäht. Der Grund dafür war dieser Stoff und die wunderschönen Tiramisu-Kleider von FrauFröbelina und Frau Crafteln.


Ursprünglich wollte ich auch ein Tiramisu-nähen, sah dann aber nach einer Nähprobe davon ab. Und wie Meike (Frau Crafteln) beschrieb, dieser Baumwoll-Jersey leiert! Außerdem ist er sehr schwer. Dazu kam er mir, nachdem ich ihn gekauft hatte, doch ziemlich aufdringlich vor.
So lag er dann längere Zeit in der Jersey-Kiste, bis dieser burda-Schnitt auftauchte:





Ich mag Zipfelkleider sehr gern!
Für dieses Kleid nahm ich die kurze Version dieses Burda-Schnittes (Modell 120), die jedoch für mich immer noch im Midi-Bereich liegt. Ich bin halt etwas klein geraten. Die Burda-Längen sind mir sowieso schleierhaft, weil die Taillenlänge für mich etwas zu kurz war – was sich aber dann mehr als relativierte: Der schwere Stoff zog das Kleid erheblich nach unten! So nähte ich im nachhinein noch ein Futter für das Oberteil, das bis zur Taille reicht. Das nähte ich an den Seitennähten teilweise mit der Hand fest, um die Overlock-Nähte nicht auftrennen zu müssen.
Die Hals- und Ärmelausschnitte versäuberte ich mit Belegen mit staystitch und topstitching  (… mir fallen die deutschen Ausdrücke dazu gerade nicht ein …), damit da nichts ausleiert.

Jersey zu nähen mag ich allerdings garnicht so gern, vor allem wenn er so extrem-elastisch ist. Im Stillen dankte ich dem Nähmaschinenhändler, dass er mir eine so teure Overlock angedreht hatte, so konnte ich die wenigen Schnittteile perfekt zusammen nähen.
In der Taille schlabbert es immer noch, durch die Quer-Elastik ist es da zu weit. Das muss ich noch ändern. Für den Rücken-Reißverschluss hätte ich besser einen unsichtbaren Reißverschluss genommen, denn trotz engem Stecken und Heften verzog sich der Stoff und passt nicht mehr so hundertprozentig übereinander. Bei der letzten Naht war der Stoff besonders schlaff und verzog sich auf einer Breite von 5 mm nach unten – und das trotz Obertransportfuß!



Mit dem Rockteil gab es keine Probleme, durch den eckigen Schnitt erübrigte sich eine Weiten-Anpassung und die Saum-Überarbeitung.
Auf den Fotos sieht man, wie der Wind weht und das Kleid bauscht. Bei Windstille hängt es ziemlich schlaff herunter, ein Pettycoat wäre hier angebracht.
Trotzdem mag ich dieses Kleid sehr, dieser Schnitt gefällt mir wirklich gut, deshalb möchte ich nochmal ein Kleid aus Webstoff danach nähen.
Die Fotos hat mein Sohn gemacht, der als Fotograf im Raum Köln und im Ruhrgebiet arbeitet und zu buchen ist. Schaut mal unter Spitzenfoto - David Jost nach. Da findet ihr sehr schöne Bildergeschichten.

Und hier geht's zum MMM!



Kommentare:

  1. Ein sehr sehr schönes Kleid. Ich war zu langsam für den Jersey und bedauere das jetzt.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Monika. Du findest sicher noch andere schöne Jerseys in besserer Qualität!
      Dieser Schnitt war wirklich ein Glücksfall, ich mochte ihn sofort, als das Heft herauskam.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  2. Beim Anblick deines Galerie-Fotos dachte ich mir: Momentchen Mal, das musst du dir jetzt genauer anschauen. Das gefällt dir ja jetzt schon gut!
    Ja, und wirklich wahr, dein Kleid gefällt mir richtig gut. Außergewöhnlich, aber sehr gut. Am liebsten würde ich mich gleich an die Nähmaschine setzen und das Kleid nachnähen. Bei den tropischen Temperaturen ist das Kleid genau richtig!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tu das, es lohnt sich! Der Schnitt ist sehr simpel, und wenn Du einen Stoff nimmst, der wenigstens etwas Form behält, wird es sicher toll.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  3. Tolles Kleid - und toller Stoff!
    Das Miniatur-Bild hat mich beim MMM direkt angesprungen (im positiven Sinne, versteht sich).
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Katrin! Über die Fotos bin ich auch sehr froh, allein bekomme ich die nie so hin.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  4. Na, das kann man aber sehen dass da Könner am Werk waren - sowohl bei der Fotografie als auch beim Nähprojekt!
    So schöne Fotos und so ein schönes Kleid!
    Du hast das auch mit dem Muster im Rücken gut hinbekommen. Gerade von weitem betrachtet wäre es fatal gewesen, wenn die großen Blumen in der Mittelnaht rechts u. links aufeinander getroffen wären würde ich sagen.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Immi!
      Den Stoff für das Rückenteil konnte ich nur an der Selfkante anlegen, sonst hätte der Stoff nicht gereicht. Glücklicher Weise kam die diagonale Blütenborte genau hin. Durch die Breite der Schnittteile und die vorgegebene Richtung haben die 3 Meter gerade mal gereicht. Aus dem Stoff hätte ich auch nichts anderes machen wollen.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  5. Liebe Ilse!
    dieses Kleid habe ich auch auf der agenda! bei mir liegt ein Spitzenstoff und Seiden-satin - mal sehen... Deine Ausgabe ist ja schon mal hervorragend gelungen :-) und Dank der tollen Fotos Deines Sohnes steht nun einer Model-Karriere nichts mehr im Wege ;-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... als Senior-Model vielleicht? Oh nein, danke, da genieße ich lieber meine Rente.
      In Seidensatin oder Spitzenstoff wird es sicher toll aussehen, ich bin gespannt!
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  6. Wunderbar! Viel Vergnügen beim Tragen! Der Schnitt könnte glatt etwas für mich sein, den seh ich mir jetzt noch einmal genauer an.
    Und zu den Fotos kann man nur sagen: Gelernt ist gelernt. So gut in Szene gesetzt sieht alles gleich noch einmal so schön aus - Kompliment an deinen Sohn. (Da geh ich auch gleich mal stöbern - der erste Eindruck sieht ja vielversprechend aus.)
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Petra! Mein Sohn ist eigentlich Mediengestalter, das Fotografieren macht er als Nebenjob, und weil er es gern macht.
      An Dir könnte ich mir den Schnitt auch gut vorstellen!
      Sehen wir uns im November zum Bloggerinnentreffen in Köln?
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  7. Der Schnitt passt hervorragend zu Dir! Das ist ein farbenfrohes Sommerkleid und die Fotos sind so schön fröhlich! Die Musterverteilung ist genau richtig. Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe SaSa! Gerade habe ich das Kleid getragen und stelle ich fest, dass die Farben doch nicht genau herausgekommen sind: Die blauen Streifen sind tatsächlich fast schwarz. Ich kann mich erinnern, dass ich etwas enttäuscht war, als das Stoffpaket hier ankam. Jetzt gefällt mir das Kleid trotzdem und ich trage es gerne.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  8. Was für ein wunderschöner Stoff für ein unkompliziertes Kleid. Die Bilder lassen es auch herrlich luftig aussehen. Und die ganzen Fehlerchen die du siehst, sieht man gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Dalia! Die "Fehlerchen" werde ich hoffentlich bald vergessen ...
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  9. Das ist ja ein tolles Zipfelkleid geworden! Beim Blick in die Burda konnte ich mir ehrlich gesagt nicht gut vorstellen, wie sich diese Zipfel an dem Kleid so verhalten. Aber jetzt bei der Umsetzung sehe ich, dass sie durchaus sehr kleidsam sein können. Besonders gut gefällt mir das Muster, das bei dem Schnitt toll zur Geltung kommt. Die Idee mit dem gefütterten Oberteil, damit sich der Stoff nicht so zieht, muss ich mir mal merken. Und Jersey ist schon frickelig zu nähen, das merke ich auch immer. Noch viel Spaß mit dem Kleid! Liebe Grüße – Mrs Go

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid und den Stoff finde ich super an dir und die Bilder sind spitze.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Susanne! Zum Glück haben wir ein schönes Plätzchen zum fotografieren gefunden.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  11. Mein Lieblingskleid an diesem Mittwoch. Schöne Woche Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Mechthild! - Irgendwie ist meine Antwort im Nirwana verschwunden, ich hoffe, diese kommt an ... ;)
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  12. Ich finde, dir ist da ein supertolles Kleid gelungen! Ich habe witzigerweise erst kürzlich die Burda mit dem Schnitt in der Hand gehabt und konnte mir gar nicht so richtig vorstellen, wie dieser Schnitt "in echt" funktioniert. Ich freue mich, dass du dies geändert hast: Das Kleid steht dir ausgesprochen gut und bringt den Stoff toll zur Geltung.
    Lg
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Friedalene! Darüber dass Stoff und Schnitt so gut zusammen passen bin ich auch froh.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  13. Das Kleid sieht so wunderschön frisch aus und steht dir unglaublich gut. Bitte ganz oft tragen!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Rita!
      Das Kleid habe ich jetzt schon mehrmals angehabt, jetzt muss es in die Wäsche. Bin mal gespannt, wie es da wieder herauskommt. Den Stoff hatte ich vorgewaschen, deshalb dürfte nicht viel passieren.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  14. Wow, das Kleid sieht super toll aus. Der Schnitt hat mich nicht überzeugt, aber Dein Kleid schon. Ich liebe das Muster und Deine Freude beim Fotoshooting. Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Anita!
      Über diesen Schnitt gibt es unterschiedliche Meinungen, machen gefällt er überhaupt nicht, anderen wieder gut. Mir hat er sofort gefallen, auch das rosa Crashkleid in der Burda fand ich schön. In letzter Zeit mag ich Rosa immer mehr ...
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
    2. Liebe Ilse,
      auch ich bin zur Zeit total in Rosa-Fieber :)
      Ob das am Sommer liegt?!
      Schönen Abend, Anita

      Löschen