Freitag, 2. Oktober 2015

12 Tops-Challenge September

Diesmal habe ich einen Hemdblusenschnitt ausprobiert. Den Stoff - ein schöner Baumwoll-Mix mit Ausbrenner und Punkten - hatte ich schon länger liegen.

Hemdblusen kann ich immer gebrauchen, deshalb suchte ich nach einem passenden Schnitt, der nicht zu lang ist (weil ich klein bin) und nicht zu gerade und zu weit wie im Boyfriend-Stil.
Der Schnitt, den ich ausprobierte, ist dieser hier:

Die Brusttaschen ließ ich weg. Dazu nähte ich noch Ärmelbündchen an, weil die weiten Ärmelenden an meinen dünnen Unterarmen blöd aussahen.
Im Vertrauen auf meine Kenntnis von Burda-Schnitten machte ich meine üblichen Änderungen und schnitt den Stoff zu. Trotzdem wurde die Bluse zu eng. Ich sollte jedes Mal ein Musterstück nähen!! An den Seiten musste ich einen Keil einnähen, aber man sieht es kaum. Trotzdem fand ich es sehr ärgerlich! 
Außerdem passierte mir beim bügeln dies hier:


Das Bügelbrett hatte ich gerade frisch bezogen! Beim Vorwaschen ist nichts verfärbt, der Poly-Anteil im Stoff scheint doch recht hoch zu sein. Aufpassen werde ich müssen, wenn ich die Bluse mit anderen Sachen wasche!

Das Schnittmuster ist schon angepasst, also auf ein Neues!

Was die anderen Challenge-Teilnehmerinnen genäht haben seht Ihr hier bei Constance.

Kommentare:

  1. die bluse sieht gut aus!
    ich habe erst gestern bei einer russin eine bluse nach diesem schnitt gesehen:-)
    du musst nicht jedes mal eine üprobe nähen. es reicht, dass man bestimmte breiten überprüft und abgleicht.
    ich stehe im moment auch auf diese art blusen:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Julia. Bei dem Schnitt habe ich mich total auf meine üblichen Änderungen verlassen. Einfach abmessen hätte gereicht, da hast Du Recht! Das Nächste Mal mach ich's besser.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
    2. es hilf auch,wenn du gut sitzenden schnitt oder fertige bluse auf das shcnittmuster,was du nähen möchtest drauf legst und vergleichst.

      Löschen
    3. Ja, ich bin gerade dabei, mir einfache Schnitte anzupassen, die ich dann als Grundschnitte verwenden kann. Dieser besser angepasste Schnitt gehört dann auch dazu.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  2. Gut, dass du dir mit dem Keil geholfen hast, die Bluse ist nämlich sehr schöne geworden!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Rita! Jedenfalls habe ich für die nächste Bluse einen gut angepassten Schnitt. Bei diesem Schnitt hat mir der Kragen so gut gefallen, denn der Steg geht nicht von vorne links bis rechts, sondern läuft kurz vor der Knopfleiste auf. Der Kragen selbst wird also vorne direkt an die Vorderteile genäht.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  3. Hab mir gerade sehr günstig dunkelblauen Popeline bestellt. Ich glaub ich näh mir die Bluse auch und dann kann ich sie zu meiner neuen StretchJeans tragen. Gleich als du deinen Post veröffentlicht hast war ich angefxt, habe aber ganz das Kommentieren vergessen. ;)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In dunkelblau sieht die Bluse bestimmt auch sehr gut aus, ich bin schon gespannt!
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  4. Liebe Ilse, das ist ja ein schöner Schnitt für eine Bluse. Steht Dir ausgezeichnet. Der Keil ist wirklich nicht zu sehen. Schönes Outfit, die Bluse sieht zu der Hose super gut aus. Ich mag die Farben sehr. Erinnern so an die warme Jahreszeit :) Die Ärmelbünchen waren eine gute Idee, passt zu der Bluse. Ich könnte mir auch statt einem Kragen ein Steg vorstellen und dann aus leichtem Leinenstoff für den Sommer eine Bluse. Ach ... der Sommer... Schönen Abend und LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Anita! Ja, den Sommer vermisse ich auch sehr...
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  5. Hallo Ilse,
    jetzt habe ich mir die Bluse zugeschnitten und zusammengenäht bis zur ersten Anprobe. Sie ist mir an den Hüften tatsächlich auch etwas eng, aber das war mir von vorneherein klar dass das so kommt, u. ich lass das weil ich tatsächlich denke ich werde noch wieder dünner. ;) Also ich würde jetzt behaupten der Schnitt ist prima! Ärmel habe ich allerdings noch gar nicht zugeschnitten.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So weit ich mich erinnern kann, hatte ich mit den Ärmeln garkeine Probleme. Ich hab dünne Arme. Passt sie denn an den Schultern?
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen