Mittwoch, 2. Oktober 2013

Die Krise


Heute gibt's bei mir noch keine Fotos aus dem Kiebitzkeller, denn jetzt hat's mich erwischt - die erste Krise in diesem Sewalong!
Der Hosenrock ist immer noch nicht fertig! Der Stoff ist Baumwolle mit nur 3% Elastan, benimmt sich aber als wäre er aus Vollgummi! Dreimal habe ich ihn schon aufgetrennt - ich kriege einfach keine Passform rein!
Die ganze Näherei gestaltete sich sowieso schwierig, meine Küchenrenovierung raubte mir viel Zeit und mein Garten schrie "befreie mich vom Unkraut, pflanze Zwiebeln und mach mich winterfest!" Jetzt hoffe ich auf einen ruhigeren Oktober.
Der Nina-Cardigan-Schnitt ist aus Australien angekommen und sieht nicht so schwierig aus, da hoffe ich, dass ich den schnell nähen kann.
Für den Mantel habe ich mich für einen anderen Trenchcoat-Schnitt entschieden, und zwar für den aus der burdastyle von September 2010, Modell 113. Der McCall's-Schnitt ist mit zu suspekt und den Burda-Schnitt habe ich schon fertig kopiert und angepasst in meinem Ordner liegen.


So, gleich geht's zur Chorprobe und morgen zum Stoffmarkt nach Oberhausen. Darauf freue ich mich schon!

Die anderen "Missing Link"-Suchenden haben schon schöne Sachen fertiggestellt, schaut mal hier nach:


Kommentare:

  1. Aber du sollst dir doch keinen Stress machen! Dein Vollgummi-Rock kann doch warten... wenn du Lust und Zeit hast, dann nähe als nächstes den Nina-Cardi... der ist toll! :)

    Liebe Grüße
    Immi

    Ps: Ich bin selbst auch nicht besser: Sitze schon seit gestern an meinem Post wegen der Burda-Hosen Schnittanpassung und es dauert... und dauert. Ich glaube ich sollte auch mal wieder einen Nina-Cardi nähen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja Recht, den Druck macht man sich selbst. Manchmal bin ich aber auch zu locker und vertrödele die Zeit, dann rennt mir die Zeit davon. Schnittanpassungen zu dokumentieren finde ich sehr schwierig. Das Ganze läuft so komplex ab, und jeden Gedankengang nachzuvollziehen ist mühsam.
      Aber bisher hast Du das auch geschafft, deshalb mache ich mir keine Sorgen, dass Du das nicht hinbekommen könntest. Wenn nicht heute, dann morgen oder übermorgen.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  2. Liebe Ilse! Den Trenchcoat finde ich eine gute Wahl, ein echter Klassiker! Und ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis! Auch bin ich auf den Cardigan gespannt! Pack den Rock in die Ecke und mach dich an die anderen Teile! Mit machen Stücken freundet man sich einfach nie an! Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Hosenock habe ich erst mal gewaschen - es kann doch nicht sein, dass er immer weiter wird !? Beim Bügeln spielte mein Dampfbügeleisen mir einen Streich und dampfte Kalk aus. Das Ding steht unter keinem guten Stern!
      Am Wochenende habe ich mit dem Probeteil für den Nina-Cardigan angefangen und es schon fast fertig gemacht. Das war einfach und hat Spaß gemacht.
      Vielen Dank für Deinen Zuspruch.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  3. Liebe Ilse,
    na, da bin ich gespannt, ob Du den Hosenrock noch hingekommst und drücke Dir mal die Daumen. Ich bin auch immer total demotiviert, wenn ich mir ein Teil nähe und nichts passt. Den Trenchcoat finde ich klasse, ich bin sehr gespannt darauf. Ich möchte nächste Woche auch gerne mit meinem Mantel anfangen, Stoff habe ich jetzt, aber ich habe mich wegen des Schnitts nochmal umentschieden. Bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf bin ich selbst gespannt! Der Hosenrock wurde immer weiter und die Falte vorne klafft. Jetzt will ich einen geraden mit Bündchen-Vlieseline verstärkten Bund drannähen. Oberteile trage ich sowieso immer über dem Bund, und wenn's der Passform dient, ist es OK.
      Mit dem Trenchcoat kommt auch noch viel Arbeit auf mich zu, aber der Stoff ist nicht dehnbar und liegt glatt. Dafür ist der Nina-Cardigan eine schnelle Nummer - ich hoffe nur, dass sich das Gespinst gut nähen lässt!
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen