Mittwoch, 4. Juni 2014

Frühlingsshirt und Bielefeld-Treffen-Nachlese

Wie singt doch die Christel von der Post so schön: "Nur nicht gleich, nicht auf der Stell, denn bei der Post geht's nicht so schnell..."
In meinem blog auch nicht, obwohl ich genug zu posten hätte, denn ich habe einiges genäht (obwohl ich seit dem Bielefeld-Treffen drei Mal stark erkältet war).

Mit der Bestellung des Nina-Cardigans im letzten Jahr ist als Goodie das Gail-Knit-Top von Style Arc mitgekommen. Der Schnitt sieht erst kompliziert aus, aber vor allem aus den Illustrationen erschließt sich die Machart. Ansonsten ist die Anleitung eher dürftig.


http://www.stylearc.com.au/stylearc/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=571&category_id=8&option=com_virtuemart&Itemid=45


Die Näherei ging wunderbar schnell über die Bühne, dank Obertransport-Fuß an der Nähmaschine auch sauber und ordentlich. Die Schnittteile fügten sich gut zusammen.
Der Stoff ist ein nach beiden Seiten dehnbarer Viskose-Jersey, der sich wunderbar trägt. Bei der Anprobe war ich begeistert.

Die Begeisterung wurde dann arg gedämpft, als ich die Trage-Fotos sah. Die Falte über dem Busen ist nicht zu übersehen! Da muss ich am Schnitt noch etwas ändern (nur was? - Kann mir jemand helfen?). Das Foto lässt mich so unvorteilhaft aussehen ...

 

 Narzissen und die Tulipan, 
die ziehen sich viel schöner an,
Als Salomonis Seide
(aus "Geh aus mein Herzund suche Freud" von Paul Gerhardt)

Die Fotos, die schon Ende April gemacht wurden, sind auch nicht so schön. Mein Mann macht wunderbare Makro-Aufnahmen, nur wenn er mich fotografieren soll klappt es nicht so gut. Ich meine, es liegt daran, dass ich so steif herumstehe, alles wirkt so statisch. Wenn ich mich bewegen würde, dann kämen bessere Fotos heraus.
Das nächste Mal werde ich ihn dazu bewegen, die Fotos anders zu knipsen.







Allen, die das wunderbare Bielefeld-Treffen organisiert haben, danke ich ganz herzlich, es war so schön, gleichgesinnte Nähnerds zu treffen!

Ein paar Schnitte und Hefte hatte ich mitgenommen zum Tauschen, nach Hause kam ich mit Bergen von Stoff und sonstigem Zubehör aus dem Marc-Aurel Outlet und aus der Tauschbörse:

 Hier der Fang aus der Tauschbörse, die Wolle mit der Eisbär-Strickanleitung hat mir meine Tochter schon abgeschwatzt, sie liebt es,Tiere zu stricken. Highlights sind der dunkelrote Nickystoff (...ich...Nicky...niemals... lol) und das helle Kunstleder darüber.
Einen Basis-Shirt-Schnitt brauchte ich schon lange, und um einen Chanel-Jackenschnitt brauche ich mich jetzt auch nicht mehr zu kümmern. Blusen- und Rockschnitte sind immer willkommen.

Grün-lila-schwarz ist das grafische Muster der Seide vorne. Der dunkelblau-weiß gemusterte Stoff mag wohl eine Seiden-Baumwollmischung sein. Hinten rechts eine gepunkete Viskose, für die ich noch ein kleinteiliges Schnittmuster suchen muss. Der Rapport ist von breiten Bordüren durchbrochen (die ich hier weggefaltet habe), die mir nicht gefallen. Aber die wilden bunten Punkte gefielen mir so gut, dass mir die 9 Euro für 3 Meter Stoff nicht zuviel waren.
Links liegt noch ein Webstoff für eine Chanel-Jacke, rechts schwere Baumwolle in schwarz-grau-weiß und dazu passender schwarzer Stoff.


Am meisten reizen mich jetzt der dunkelrote Nickystoff und die gepunktete Viskose. Bis ich dazu komme, dauert es aber noch. Anfang Juli heiratet mein Sohn, dafür habe ich noch Kleider für mich, mein fünfjähriges Enkelkind und meine zweitälteste Tochter in Arbeit. Dazu später mehr.

Allen eine Schöne Zeit und gute Näherlebnisse und -ergebnisse!

Kommentare:

  1. Schön von dir zu lesen!
    Dein StyleArc Shirt ist schööön!
    Das mit den Fotos ist ja sowieso immer so eine Sache. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Uni-Jersey Kleider oder Oberteile auf Fotos leicht unvorteilhalft aussehen. Die Wiebke aus Berlin (kreuzbergernähte) hat doch neulich auch ein Viskose Kleid gezeigt und geschrieben sie käme nicht klar, weil sie das Kleid so mag ,aber die 'Fotowahrheit' sich anders darstellen würde. Also ist es der Stoff der unfotogen ist und nicht du - wenn überhaupt.

    LIebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Immi, das beruhigt mich! Für das Shirt habe ich sogar Komplimente bekommen, als ich es trug! Das Shirt ist so bequem und ich trage es gerne. Die Jersey-Näherei war auch ziemlich einfach. Nur der Schnitt scheint nicht für große Oberweiten ausgelegt zu sein. Da muss ich mal schauen, was ich ändern kann.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen