Mittwoch, 6. Mai 2015

Das April-Top ist noch nicht ganz fertig

Geht es Euch auch manchmal so, dass Ihr viel Arbeit habt und Euch nichts sehnlicher wünscht, als an Eure Nähmaschine zu kommen - dann sitz Ihr davor und habt auf einmal keine Lust mehr?
Mir ist es jedenfalls so ergangen. Trotzdem werkelte ich an meinem Oberteil weiter, habe aber dann alles falsch gemacht, was möglich war (Nähte von der falschen Seite genäht, Reißverschluss ungleichmäßig eingenäht , usw.). Das hat viel Zeit gekostet, jetzt bin ich in der Endrunde damit.
Hier ist es nun, mein fast fertiges

von Phillip-Lim inspiriertes April-Top


Mir gefielen einige Schößchen-Tops aus der 3.1 Phillip Lim - RTW - Show F/S 2015 so gut, dass ich unbedingt ein ähnliches Oberteil nähen wollte. Eine Jacquard-Stoff und passenden hellen Stoff fand ich beim Stofflager-Aufräumen wieder. Beide Stoffe sind schön weich, fransen aber fürchterlich, die Overlock musste ich auf die breiteste Stufe stellen. Glücklicher Weise habe ich mit 1,5cm Nahtzugabe zugeschnitten.



http://www.vogue.co.uk/fashion/spring-summer-2015/ready-to-wear/3-1-phillip-lim

Ein Schößchen-Top hatte ich schon mal genäht.

Der Schnitt wurde mir in einem Nähkurs angepasst, also sollte eigentlich nicht viel zu änder sein ...
eigentlich.
Die Wellen waren schnell im Schnittmuster eingezeichnet. Dann wurden die neuen Schnittteile aus den alten kopiert. Und geändert. Und kopiert. Und angepasst. Und ins Reine kopiert.

 Vorsichtshalber musste noch ein Probeteil her:
Huch - es hatte doch mal gepasst?!

Todesmutig wurde geändert, zugeschnitten und genäht!

               Wo ist jetzt das Armloch geblieben?                                 Doch zu weit!
Endlich hat's geklappt! Gut dass ich meine Berta zum Anpassen habe!

Hier ist ein Foto von der Rückseite, der Reißverschluss ist mittlerweile auch schon drin. die kurzen Ärmel sind vorbereitet und müssen nur noch eingesetzt werden. Als Letztes nähe ich noch den Halsausschnitt fertig und säume das Ganze.

Das nächste Oberteil wird einfacher, versprochen!

Tragefotos blogge ich sobald wie möglich, spätestens zusammen mit dem Mai-Top. Was die anderen Teilnehmerinnen geschafft haben seht Ihr HIER bei Constance.


Kommentare:

  1. Meine Güte, das sieht wirklich nach viel Arbeit aus, aber nach lohnenswerter Arbeit, denn das Top wird bestimmt toll. Die Stoffe sind ja wirklich traumhaft, Ich bin auf die Tragefotos sehr gespannt.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, lieb Rita! Ja, es war viel Arbeit und die Schnittänderungen und Anpasserei sehr aufwändig, aber es hat Riesenspaß gemacht! Die Näherei war dann nur noch Routine, für die ich zuerst nicht die rechte Lust hatte und viel trennen musste.
      Der Jacquard ist übrigens ein Möbelstoff - ich frag mich nur, wie lange dieser weiche, empfindliche Stoff als Sesselpolster überlebt hätte! Der Uni-Stoff ist aus unterschiedlichen Materialien, Kettfäden und Webfäden sind verschieden, er glänzt ganz leicht auf einer Seite. Bei der Brennprobe blieb das eine Material unverändert, das andere brannte weg. Ich vermute, es ist eine 50/50 Baumwollmischung.
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  2. Was für ein Hammer-Teil! Extrem elegant! Das sieht fast aus, als gäbe es bald einen besonderen Anlass!?
    LG Birgit/fadori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Birgit! Eigentlich sollte es gar kein so edles Teil werden, einen Anlass gibt es in der nächsten Zeit nicht. Das gesamte Material fand sich in meinem Lager, sogar das Paspelband war in der passenden Länge da (frag mich nicht, woher ich es habe!).
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen
  3. Zu deiner Frage im ersten Satz: JA! Mir geht es ganz oft ganz genauso! Unter der Woche wenn ich im Büro bin, sehne mich mich danach nähen zu können, und wenn es dann so weit ist komm ich nicht in Gang.

    Dein Oberteil erinnert mich sehr an eines dass ich Mitte der 90er genäht habe, sowohl vom Stoff als auch vom Schnitt her. Ich zeig es dir bald mal oder blogge es.

    Jetzt bin ich aber erstmal sehr gespannt auf Tragefotos hier!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, zeig mal! Darauf bin ich gespannt!
      Liebe Grüße
      Ilse

      Löschen